Plissee als Sichtschutz – Blickschutz vor nervigen Nachbarn

Was kann man gegen nervige Nachbarn tun? (Foto: colourbox.com)

Was kann man gegen nervige Nachbarn tun? (Foto: colourbox.com)

Wenn Sie sie nicht kennen, dann können sie sich freuen: die Rede ist von nervigen Nachbarn. Egal, ob man in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus oder in einem Einfamilienhaus im dörflichen Ambiente wohnt, auf die ein oder andere Art wird man immer mit Nachbarn konfrontiert. Und hat man besonderes Pech, dann kann man es manchmal mit der Sorte „nervige Nachbarn“ zu tun bekommen. Wir haben uns mal die Typen neugierige Nachbarn, zu laute Nachbarn und nervige Nachbarn angeschaut.

Neugierige Nachbarn – Sie wollen immer wissen, was passiert

Beim Vorbeigehen wird ins Fenster gelugt, tagtäglich werden die neusten Gerüchte ausgetauscht, jede kleinste Bewegung wird registriert und notiert. Neugierig könnte der zweite Vorname dieser Nachbarn sein.

Vielleicht sind diese neugierigen Nachbarn Lästermäuler, vielleicht meinen Sie es aber auch gar nicht böse und merken gar nicht, dass Sie mit Ihrem Verhalten andere nerven. Unser Tipp deswegen: Immer freundlich bleiben! Versuchen Sie selber Intrigen zurück zu spinnen, kann das nur in einer Katastrophe enden. Freundliches, aber distanziertes Verhalten ist hier angebrachter. Bedenken Sie, solche Leute lassen sich meist nicht ändern. Falls Sie das „Bespitzeln“ zumindest etwas schwieriger gestalten wollen, können Sie auch zu unseren Plissees greifen. Die gibt es in verschiedenen Transparenzstufen; für einen guten Sichtschutz raten wir Ihnen zu unseren dichten Plisseestoffen. Soll der Sichtschutz absolut sein, eignen sich abdunkelnde Plissee Stoffe besonders gut.

Zu laute Nachbarn – Die Partytiere

Meist fallen diese Nachbarn unter die Kategorie „Student“, oder sind zumindest noch jünger und in Partylaune. Diese Partylaune wird mindestens zweimal die Woche mit lauter Musik, Gästen und großen Feierlichkeiten ausgelebt – was gerne auch Mal bis in die frühen Morgenstunden gehen kann. Muss man selbst früh raus, hat man meist nur wenig Verständnis für zu laute Nachbarn und hämmernde Bässe die ganze Nacht über. Was dagegen machen? Kommen die Partys nicht zu oft vor und werden Nachbarn mit einem Zettel oder ein paar freundlichen Worten vorgewarnt, sollte man ein Auge zudrücken können. Kommen die Partys allerdings oft vor und wird auch bei der Lautstärke nicht auf die Nachbarn geachtet, sollte das persönliche Gespräch gesucht werden. Hier haben wir auch ein paar Tipp gegen Lärm gesammelt.

Nervige Nachbarn – Die Wohnungs-Erweiterer

Erst sind es nur ein Paar Schuhe, dann kommt der Kinderwagen hinzu und plötzlich wird der ganze Schuhschrank ins Treppenhaus verlegt. Eigentlich kein Problem, nur wenn dann der Platz im Treppenhaus immer enger wird und man sich selbst nur schlecht durchkämpfen kann, werden die Breitmacher nicht nur nervig, sondern können sogar zur Behinderung werden – bei Feuer kann das zu einem großen Problem werden. Grundsätzlich endet die Wohnung an der Tür, fühlen Sie sich also durch die Wohnungs-Erweiterer belästigt, können und sollten Sie das ruhig ansprechen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.