Raumatmosphäre schaffen: wie Sie eine gemütliche Atmosphäre kreieren

Eine gemütliche Atmosphäre schaffen: Die Kombination aus verschiedenen Elementen macht den Unterschied

Eine gemütliche Atmosphäre schaffen: Die Kombination aus verschiedenen Elementen macht den Unterschied

Ein Zuhause kann noch so schön und perfekt eingerichtet sein, wenn die Raumatmosphäre nicht passt, wirken die Räumlichkeiten kühl und laden nicht wirklich zum Bleiben ein. Was Sie tun können, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, haben wir in einer kleinen Liste zusammengefasst:

Eine wohnliche Atmosphäre schaffen: Unsere Tipps

Vom kalten, ungemütlichen Raum zum Wohlfühlort? Wie das geht, verraten Ihnen unsere Tipps:

  • Raumtemperatur als einer der wichtigsten Punkte: Zu kalt ist ungemütlich, zu warm treibt Schweißperlen auf das Haupt. Die richtige Raumtemperatur zu finden trägt einiges zu einer guten Raum-Atmosphäre bei. Wohnzimmer sollten zwischen 21° und 23° Celsius warm sein. Die optimale Schlaftemperatur sollte dagegen zwischen 16° und 19° Celsius liegen. Mehr Tipps zur Raumtemperatur und Heizkosten haben wir auch schon hier gegeben: https://www.plisseestore24.de/blog/allgemein/energiesparen-mit-plissees-waermedaemmung-verringert-die-heizkosten.html
  • Licht ist wichtig: Dass Licht, die Stimmung von Räumen maßgeblich beeinflussen kann, haben wir schon hier beschrieben, doch man kann es nicht oft genug betonen: Tageslicht hat einen bedeutenden Einfluss auf unser Wohlbefinden. Deshalb ist eine Tageslichtquelle für Räume, in denen sie sich oft und lange aufhalten, sehr wichtig. Doch auch auf die Lichtfarbe kommt es an: Warmes Licht schafft eine wohnlichere Umgebung, kaltes Licht ist eher für Büros und Arbeitszimmer passend. Lichtquellen sollten deshalb an die Räumlichkeiten angepasst werden. Plissees in verschiedenen Farben können zusätzlich dabei helfen, eine warme oder kalte Umgebung zu schaffen und helfen auch dabei, wenn das Tageslicht mal blendet.
  • Für jeden Raum die passende (Wand-)Farbe wählen. Kahle weiße Wände wirken oft wenig einladend, deshalb liegt der Griff zu Wandfarbe und Pinsel oft nahe. Aber bedenken Sie: Nicht jede Farbe macht sich in jedem Raum gleich gut. In unserem Artikel zur Farbenlehre sind wir deshalb schon darauf eingegangen, welche Farbe sich wo gut macht. Keine Angst, wenn Sie die Wandfarbe nicht ändern können, können Sie die Farbstimmung des Raums auch mit Accessoires wie Kerzen, Kissen, Tüchern und eben auch unseren Plissees beeinflussen.
  • Die richtigen Materialien wählen: Chrom, Metall oder Marmor wirken zwar elegant und modern, bringen aber auch ein gewisse Kälte mit sich. Unser Tipp deshalb: Kombinieren Sie kalte Materialien mit warmen, wie Holz. Ein großer, rustikaler Holztisch beispielsweise liegt voll im Trend und schafft eine wohnliche Umgebung. Je dunkler das Holz ist, desto wärmer wird die Atmosphäre. Auch ideal um kalte Materialien zu ergänzen: Teppiche, Kissen, Decke, Felle, Tischdecken aus Stoff. Mit diesen kleinen Ergänzungen können Sie erreichen, dass sich Wärme und Kälte in Ihrem Zuhause die Waage halten.
  • Accessoires und Mementos schaffen Herzlichkeit. Dinge, mit denen man eine Geschichte verbindet, sind die Basis für einen wohnlichen Raum. Dabei ist es egal, ob das das wertvolle Wandgemälde oder das Poster vom Lieblingsfilm ist, der persönliche Bezug zählt. So wird aus einem sterilen Raum ein Zuhause.

Weitere Tipps für eine gemütliche Atmosphäre gibt es auch hier oder hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.