Wabenplissee – Bei Wärmedämmung und Raumakustik weit vorne

Wabenplissees bringen in Sachen Wärmedämmung Erfolge

Die Duette® Wabenplissees überzeugen durch ihre funktionelle Wabenform

Ob Raumschmuck oder Sichtschutz Plissees sehen nicht nur schick aus, sie sind auch noch funktionell. Dabei beschränkt sich ihr Nutzen aber nicht nur auf den Schutz vor Sonne oder unliebsamen Blicken – wer in Wabenplissees investiert setzt auch Schritte in Sachen Wärmedämmung und Raumakustik.

Duette Wabenplissees – Als zusätzliche Fensterisolierung ideal

Die Duette® Wabenplissees zeichnet nicht nur ihre besonders schöne Optik aus, auch können sie ein Höchstmaß an Isolation bieten. Das Duette® Wabenplissee besteht, wie der Name schon sagt, aus wabenartigen Stoffbahnen. Zwei Stoffbahnen sind miteinander verbunden, so entstehen in den Zwischenräumen der zwei Bahnen Luftkanäle, diese wirken isolierend und tragen der Wärmedämmung und dem Kälteschutz bei. Auch können Sie so störenden Raumschall dämmen und der Raumakustik dienen.

Wie sind die Duette aufgebaut?

Die Wabenplissees von Duette® verfügen über einen ganz speziellen Aufbau, der viele Vorteile mit sich bringt.
Weil die Spannschnüre in von außen unsichtbaren Stanzlöchern zwischen den Stoffbahnen geführt werden, kann kein Licht durch Löcher o.ä. durchkommen. So kann der Raum hervorragend verdunkelt werden. Auch werden bei den Duette® Wabenplissees besonders hochwertige und feste Stoffe verwendet, das macht diese Art von Plissee besonders stabil. Duette® Plissees sind in zwei verschiedenen Transparenzstufen erhältlich, zwischen dicht und verdunkelnd lässt sich die Verdunklungsstufe so je nach Bedarf wählen.

Ein paar Worte zur Raumakustik

Für die Schalldämmung gibt es so einige Tipps, die noch dazu gut aussehen

Ein kahles, spärlich eingerichtetes Wohnzimmer ist ein Gräuel für die Raumakustik (Foto: colourbox.de)

Da wir vom plisseestore24 Ihnen auch über das Plissee hinaus behilflich sein wollen, haben wir für Sie ein paar Worte und Tipps zum Thema Raumakustik zusammengestellt.

Als Raumakustik bezeichnet man im Allgemeinen das Gebiet der Akustik, das sich mit den Zusammenhängen der baulichen Gegebenheiten eines Raumes und der in ihm stattfindenden Schallereignisse beschäftigt. Während der Schwerpunkt bei Theatern oder Konferenzsälen vor allem darin liegt, ein möglichst räumliches Tonerlebnis zu schaffen, kommt es zuhause im Wohnzimmer eher auf die Schalldämpfung an, um ein möglichst gemütliches Raumklima zu schaffen. Da das Wohnzimmer auch meist Unterhaltungszentrum des Wohnraums ist, sollen Heimkino-System und Stereoanlage auch gut verstanden werden, auch hierfür ist die Schalldämpfung wichtig, nur so kann das Klangerlebnis verbessert werden.

Unsere Tipps zur Schalldämpfung und Verbesserung der Raumakustik

  • Wandteppiche bringen nicht nur Farbe in den Raum, sondern trägt auch um großen Maße zur Schalldämpfung bei, da sie leeren Platz an der Wand füllen
  • Füllen Sie den Raum mit Möbeln, Schnickschnack und Co. Es klingt banal, aber je mehr Möbel, Stoffe, Bücher und Pflanzen im Raum sind, desto mehr lassen sich Geräusche dämpfen
  • Teppichboden dämpft Geräusche um einiges mehr als andere Bodenbeläge. Liegt in Ihrem Wohnzimmer kein Teppichboden, greifen Sie auf Teppiche und Läufer zurück. Am besten zu Dämmung eignen sich Shaggy Teppiche
  • Ist die Lärmbelastung sehr groß, könnte mit dem Gedanken gespielt werden eine Trennwand mit Absorbern einzuziehen
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.